Mittwoch, 10. Mai 2017

"Das Haus in der Nebelgasse" - Susanne Goga

Das Haus in der Nebelgasse - ein Buch wie ich es liebe. 

Gemeinsam mit der Protagonistin Mathilda Gray begibt man sich auf eine spannende und abenteuerliche Spurensuche durch das historische London im Jahr 1900. Nebenbei erfährt man einiges über die interessante Geschichte der Stadt.  Die Autorin Susanne Goga hat einen tollen Erzählstil, der die Personen authentisch beschreibt und lebendig werden lässt. Wunderschön entwickelt sie auch die romantische Liebesgeschichte zwischen Mathilda und dem Historiker Stephan Fleming. Besonders hat mir an dem Buch aber gefallen, dass die gesellschaftliche Stellung der Frau um die Jahrhundertwende so gut beschrieben wird. Hier wird deutlich, dass die Freiheit und Rechte, die wir Frauen heute in Deutschland und in der EU genießen dürfen, von den Generationen vor uns hart erkämpft und erstritten werden mussten. In unserem Land, in dem in Berlin in diesen Tagen der erste W20-Gipfel stattfindet vergisst man manchmal, dass man dafür gar nicht dankbar genug sein kann.


Spannend. Kurzweilig. Fesselnd.


⭐⭐⭐⭐⭐


Titel: Das Haus in der Nebelgasse
Autor: Susanne Goga
Verlag: DIANA
Erscheinungsdatum: 09.01.2017
Preis: 9,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen